EINZEL- Reinkarnationstherapie


Jede Maske entspricht einer inneren Figur
Jede Maske entspricht einer inneren Figur


Bei der individuellen Reinkarnations-EINZELTHERAPIE
steht ein Reisebegleiter = Therapeut ganz zu Ihrer persönlichen Betreuung zur Verfügung.

Dauer einer Therapie

Es ist verständlich, daß diese sehr intensive Therapie mit Rückführungen in frühere Leben vergleichbar ist mit einer langen Psychoanalyse. Sie ist geeignet, tiefsitzende Blockaden aufzulösen und große Schritte auf dem Weg zur Selbsterkenntnis zu ermöglichen.
Rückführungen und Reinkarnation für Paar oder in der Gruppe ersetzt niemals eine Einzeltherapie. Die Reinkarnations-Gruppentherapie ist vielmehr Vorbereitung oder Ergänzung einer solchen.
Einzeltherapien geben wir ab 5 Sitzungen = 1 Woche = 10 Stunden. 1 Stunde kostet 80 €. Optimal sind 4 Wochen, Gabriela und Mathias Wendel vergeben aber auch gerne erst mal nur einen ersten Wochentermin zum ausprobieren. Dann kann es nach einer Pause von Wochen oder Monaten mit weiteren Therapiewochen weitergehen. Aktuell Freie Therapietermine.
Hier finden Sie weitere Details etwas über den Therapieablauf einer Reinkarnationstherapie und was Reinkarnationstherapie für mich bedeutet.



Wie fädeln wir Ihre Reinkarnation ein?

Neue Masken für jede Inkarnation
Neue Masken für jede Inkarnation

Rückführungen in frühere Leben ist eine Therapietechnik, die erst durch das sensible und tiefe Verständnis des Reinkarnationstherapeuten für seinen Klienten zu einer heilsamen Reinkarnationstherapie wird.
Die Technik der Rückführung versetzt den Klienten zunächst in einen entspannten - aber energiereichen seelischen Zustand. Der Klient selbst atmet sich über etwa eine halbe Stunde in in diesen Ausgangszustand. Der Therapeut leitet das Intensive Atmen an. Dann beginnt die eigentliche inhaltliche Reinkarnationstherapie, die in einem Dialog konkreter Bilder besteht. Therapeut fragt vielleicht: "Wie ist das Wetter?", "Bist Du Mann oder Frau?", Wohin geht Deine Aufmerksamkeit?" Aus solchen Dialogen ergibt sich ein roter Handlungsfaden, an dem dann Therapeut und Klient weiter entlanggehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die inneren Bilder der Phantasie entspringen oder ein historisches früheres Leben abbilden.
Die Bilder erzeugen die Masken und Kulissen für das emotional geladene, individuelle, zeitlose und sich wiederholende Muster des Klienten. Sich dieses Musters Schritt für Schritt bewußter zu werden, darauf kommt es in einem ersten Schritt an. Es sind die Gefühle des Klienten, die die Therapie für ihn verbindlich und damit wirkungsvoll macht - nicht nur das Wissen um irgendwelche Ursachen oder historische Ereignisse.
In weiteren Therapieschritten wird es um die Integration des Schattens, dem Kernstück der Therapie mittels Reinkarnationen gehen.


Was ist Schatten in der Reinkarnationstherapie?

Schatten kann man nicht loswerden in der Sonne
Schatten kann man nicht loswerden in der Sonne

Einfach formuliert: "Schatten ist das, was man nicht mag". Was man nicht mag, das wird man gerne los. Wir trennen uns vom Nicht-Gemochten. Im materiellen Bereich fliegt das Ungeliebte auf den Müll, im seelischen in die Verdrängung. Die Hoffnung, den Schatten dort loszuwerden trügt. Im einen Fall macht sich der Müll durch Verschmutzung von Luft, Wasser und Nahrung wieder bemerkbar. Im anderen, seelischen Fall drückt sich das Verdrängte durch psychische oder Körpersymptome aus und macht so wieder auf sich aufmerksam. Beispiel: Wer seine Wut immerzu runterschluckt, kann früher oder später ein Magengeschwür bekommen. Jede Entzündung ist Ausdruck einer Aggression und jeder Fierberschub beschreibt im Grunde ein Schlachtfeld.
So wie der Schatten, den die Sonne wirft, zu uns gehört, so gehört auch der seelische Schatten zu uns dazu. Beide werden wir nicht los.
Sie verfolgen uns auf Schritt und Tritt. Der Schatten gehört zu uns dazu, denn er entstand ursprünglich aus deinem Akt der Trennung. Wenn wir das von uns Getrennte wieder zu uns nehmen, dann wächst größere Einheit in uns. Wir erweiteren uns, unser Bewußtsein wird größer und schließt mehr ein. In der Reinkarnationstherapie nennen wir dieses Vorgehen die Schattenintegration.
So wie beim materiellen Recycling-Prozess eine Säuberung des Schattens notwendig ist, so bedarf auch seelischer Schatten eine Reinigung, bevor die Schatteinhalte im Alltag wieder akzeptabel sind.
Siehe auch Schattenarbeit über Inkarnationen.


Gabriela & Mathias Wendel, beide Therapeuten
Gabriela & Mathias Wendel, beide Therapeuten


Sie lesen weiter unter:

Die Therapeuten.
Drei Bücher erklären das Meiste.
Spirituelles Wochenende Geistige Welt .
Reinkarnationstherapie Ausbildung .
Geeignet für Reinkarnationstherapie?


Einzel-Reinkarnationstherapie bereitet den Boden für Heilung durch Integration des verdrängten Schattens vor. Das ist kein Sonntagsspaziergang und tut manchmal weh.
Die Therapiesituation der Reinkarnationstherapie ist aber die günstigste Situation, um mit dem Schatten umzugehen. Denn loswerden kann man ihn nicht.