Entwicklung über Reinkarnationen


Spirale: Symbol für Entwicklungswege


Entwicklung über Reinkarnationen heißt

Bewegung, Wandlung und Transmutation vom Unbewußten zum Bewußteren, vom Unerlösten zum Erlösteren hin. Diese Entwicklung dauert viele Reinkarnationen und Wiedergeburten lang. Das ZEITLOSE MUSTER, die Struktur einer Seele, bleibt sich selbst durch alle Reinkarnationen ähnlich. Entwicklung kann nur stattfinden vom Unerlösteren hin zum Erlösteren.
Ein Beispiel (siehe auch Auflösung von Karma durch Reinkarnation): Wer sich für einen friedfertigen Menschen hält, aber viel Aggression von außen erlebt oder als Entzündung im Körper, der ist sich seiner eigenen Aggression nicht bewußt (Umwelt als Spiegel). Wer auf andere einschlägt, der lebt Aggression zwangsläufig bewußt - er kann die Aggression nicht mehr leugnen. Gelingt es dem Betreffenden aber, seine überschießende Energie zu reinigen und in Tatkraft zu verwandeln nach dem Motto "packen wir’s an!", dann lebt er das der Aggression zugrunde liegende Prinzip des Mars in erlösterer Form. Da möchten wir hin.



Das Zuckerhutmodell beschreibt

Zuckerhutmodell der Entwicklung

den Entwicklungsweg der menschlichen Seele: Am Anfang der Reinkarnationen gibt es eine Bewegung im Kreis. Zwar ändern sich in jeder Reinkarnation die Kulissen und die Körper, die Lernprogramme wiederholen sich aber. Wir sind in einem karmischen Karussell oder Rad gefangen. Es gilt das Kausalitätsprinzip: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Erst im Verlauf weiterer Reinkarnationen erhebt sich der Entwicklungsweg vom Kreis in eine Spirale, die sich nach oben hin verjüngt. Die geometrische Figur eines Zuckerhuts entsteht. Der Weg verläuft in einer spiraligen Linie rund um den Zuckerhut herum und steigt stetig nach oben (siehe Abbildung oben). An der Spitze wäre die Erleuchtung - der Übergang in einer höherschwingende Dimension, das Ende der Polarität, das Zuhause.
Der Übergang vom karmischen Rad hin zur Spirale, die sich nach oben hin verjüngt - das ist der Übergang von einer Entwicklung, die über Schicksalshämmer läuft, hin zu einer bewußteren Entwicklung. Diese können Sie mit unseren Kursen und Therapien mit Reinkarnation beginnen oder fortsetzen. Denn der Weg nach oben im Modell des Zuckerhuts ist in Wirklichkeit ein Weg nach Innen.



Schicksal als Chance

Arbeit mit Reinkarnationen bietet behüteten Raum

Man glaubt es kaum: Schicksal in seiner wörtlichen Übersetzung heißt: "das zum Heil Geschickte"!
Entwicklung, so unsere Behauptung, dauert nicht nur ein Leben lang, sondern viele Inkarnationen. Aus Gründen über die wir nur spekulieren können, vergessen wir die Erfahrungen aus früheren Leben und fangen scheinbar immer wieder von vorne an, machen ähnliche Fehler. Wir wissen und wissen doch nicht. Wie hilfreich wäre es, bewußt zu wissen! Mit welch neuer Verantwortlichkeit und Freude könnten wir unser Leben anpacken, wenn sich Leid und Verwicklung als etwas Sinnhaftes und Planvolles herausstellten.
Das Buch "Schicksal als Chance" von Thorwald Dethlefsen können Sie bei uns portofrei bestellen.


Sie lesen weiter unter:

Warum Arbeit mit dem Schatten?
Was kann man sich unter der Praxis der Reinkarnation vorstellen?
Welche Kurse und Therapien mit Reinkarnation bieten wir an?


Die Kurse Reinkarnation für Paar und Gruppe, Ausbildung zum ReinkarnationsTherapeuten und Reinkarnations-Einzeltherapie bieten den behüteten Raum,
in dem Entwicklung über Reinkarnationen und Wandlungsprozesse wie im Zeitraffer schneller ablaufen können.