Sie sind hier: Startseite » Theorie Reinkarnation

Theorie der Reinkarnation


Auf den Blickwinkel kommt es an!
Auf den Blickwinkel kommt es an!


Klicken Sie "Ihre Chance" an...

Mathias Wendel
089 - 271 87 76
Gabriela Wendel
089 - 271 11 25
info@mathiaswendel.de info@gabrielawendel.de


Wie jede Heilungsidee beruht auch die Theorie der Reinkarnation auf einem Weltbild.
Jedes Weltbild ist ein Blickwinkel auf die Wahrheit.



Reinkarnation

Auf und ab der Polarität
Auf und ab der Polarität

basiert auf der Beobachtung derzufolge Leben wie eine Sinuskurve verläuft: Wachen und Schlafen, Diesseits und Jenseits folgen in langen oder kürzeren Rhythmen aufeinander und wechseln einander ab. Tod und Geburt markieren die Übergänge.
Tod im Diesseits fällt zusammen mit Geburt im Jenseits. Träger dieses endlosen Lebensstromes ist jene unsterbliche Instanz
in uns, die wir im individuellen Gefühlsaspekt als Seele bezeichnen und unter einem universellen Geistaspekt das Höhere Selbst nennen können. Beide zusammen nenne ich unsere Höhere Oktave. "Höhere Oktave" entspricht dem physikalischen
und musikalischen Begriff der Oberschwingung.


Für jede Inkarnation bringt die Höhere Oktave eine Ego-Persönlichkeit hervor,
um ganz bestimmte Erfahrungen in dieser polaren Welt zu sammeln. So ergibt sich mit jedem neuen Leben eine Art Fortsetzungsgeschichte.


Das einfache Modell der Reinkarnation

Blätter kommen und gehen - der Baum bleibt
Blätter kommen und gehen - der Baum bleibt

Ein weiteres analoges Modell zur Reinkarnation: Ein Baum verliert im Herbst seine Blätter und läßt im Frühjahr, zu Beginn des nächsten Lebenszyklus, neue sprießen. Natürlich sind die neuen Blätter den alten zum Verwechseln ähnlich.
Aber sie sind genauso wenig mit ihnen identisch wie eine neue Ego-Persönlichkeit mit einer vorhergehenden.


Sie lesen weiter unter:

(Klick auf Fettdruck oder das Bild daneben führt direkt dorthin)

  • Widersprüchliche Modelle

    - Widersprüchliche Modelle der Reinkarnation. Stellen Sie sich vor, daß sich einzelne Leben wie Perlen an einer Schnur aneinanderreihen, dann setzt das Zeit voraus...

  • Wirklichkeiten der Seele

    - Wirklichkeiten der Seele: Es geht um jene Wirklichkeit der Seele, aus denen sich unser Alltag und alle unsere historischen Reinkarnationen formen.

  • Ursachen

    - Forschung nach Ursachen in Reinkarnationen? Hinter jeder Ursache wartet die Ursache der Ursache und so weiter. So ist das durch alle Reinkarnationen hindurch.

  • Karma

    - Karma ist Kausalitätsgesetz inbezug auf Seele. Durch Reinkarnation - Kurse und Therapie - werden Sie authentischer, freier von Druck, Schuld und Karma.

  • Erwartungen

    - Durch Kurse mit Reinkarnation und Therapie über Reinkarnation können sich Erwartungen erfüllen, mehr die eigene Mitte zu finden, selbstbewusster und stabiler zu werden.

  • Entwicklung

    - Entwicklung läuft nicht nur über eine Reinkarnation, sondern über viele Reinkarnationen und Wiedergeburten. Arbeit mit Reinkarnation beschleunigt Entwicklung und bietet behüteten Raum.

  • Schattenarbeit

    - Schatten enthält das uns zur Ganzheit und zum Heil Fehlende. Deshalb brauchen wir ihn und deshalb macht die Arbeit mit Schatten über Inkarnationen hinweg Sinn.


Die Theorie der Reinkarnation besteht in dem Erkenntniskern,
daß es eine individuelle Entwicklung vom Niederen hin zum Höheren, vom Gröberen hin zum Feineren gibt. Mit jeder Umkreisung der Entwicklungsspirale setzen wir Entwicklung fort. Siehe auch das Zuckerhutmodell.