Sie sind hier: Startseite » Theorie Reinkarnation » Karma

AUFLÖSUNG von Karma durch Reinkarnation


Karmisches Rad: die tägliche Tretmühle ...
Karmisches Rad: die tägliche Tretmühle ...


Auflösung von KARMA

Karma ist die Anwendung des Kausalitätsgesetzes auf Seele.
Durch Reinkarnation - Kurse und Therapie - werden Sie authentischer, freier von Druck, Schuld und Karma.


Auflösung von KARMA durch Reinkarnation?

Karma ist die Anwendung des Kausalitätsprinzips, dem mechanischen Gesetz von Ursache und Wirkung, auf seelische Gegebenheiten. Dieses Gesetz von actio und reactio (Physik), Auge um Auge (altes Testament) oder die Rechtssprechung der Scharia (Islam) mag für den Egoanteil unseres Wesens zutreffend sein. Er nagelt uns allerdings weiterhin am karmischen Rad fest und begründet Systeme wie Blutrache oder den indischen Fatalismus. Auf diese Weise kommen wir nie aus der Polarität vorwärts-zurück zur Einheit.
Unsere Arbeiten mit Reinkarnation und Geistiger Welt legen uns ein fortschrittlicheres Modell nahe: Es gelten die Energieerhaltungssätze der Physik analog für seelische Entwicklung. Das bedeutet, daß wir uns aus einem karmischen Anfangspaket, das sich im persönlichen Horoskop zweidimensional darstellen läßt, mit jeder Reinkarnation und durch Transmutation unserer Charaktereigenschaften vom Unerlösten zum Erlösteren hin, ein wenig weiterentwickeln. Siehe auch Entwicklung über Reinkarnationen und Arbeit mit dem Schatten über Inkarnationen. Das Horoskop bleibt sich dabei stets ähnlich, genauso wie die Summe der verwandelten Energien gleich bleibt. Ein Mensch hat als Anfänger dasselbe Horoskop wie als Erleuchteter. Aber der lebt es auf höherer und erlösterer Ebene. So wird ein Widder erst mal mit der Faust draufhauen müssen und erst in weiteren Entwicklungsstufen lernt er, seine Energie in Initiative zu wandeln nach dem Motto: Packen wir es an, es gibt viel zu tun.
Die Arbeit mit Reinkarnation löst nicht das Karma auf, weil es dieses ab bewußteren Entwicklungsstufe gar nicht mehr gibt, sondern befreit uns von der fatalen Idee von Karma und dem karmischen Rad, das uns gefangen hält. Wir dürfen liebevoller und selbstbewußter werden - wir werden uns unserem höheren Selbst bewußt.


Es findet keine Auflösung von Karma durch die Arbeit mit Reinkarnation statt, sondern
die Arbeit mit Reinkarnation und die damit einhergehende Bewußtwerdung befreit uns Stück für Stück von der alten Fixierung auf die karmische Idee. Das karmische Rad hat seine Dienste getan, wir dürfen heraustreten.


Sie lesen weiter unter:

Erwartungen an die Arbeit mit Reinkarnation?
Entwicklung braucht viele Leben.
Warum Arbeit mit dem Schatten?
Was kann man sich unter der Praxis der Reinkarnation vorstellen?
Welche Kurse und Therapien mit Reinkarnation bieten wir an?